Tatjana Ruhland

Die Preisträgerin der internationalen Flöten-Wettbewerbe von Prag und Kobe und Stipendiatin des Deutschen Musikwettbewerbs studierte an der Hochschule für Musik und Theater München, der Manhattan School of Music New York und der Universität Tübingen. Zu ihren Lehrern zählen Paul Meisen, András Adorján, Jeanne Baxtresser und Aurèle Nicolet. 

Tatjana Ruhland ist regelmäßig mit Rezitals bei Festivals wie dem Heidelberger Frühling, dem Mozartfest Würzburg, dem Beethovenfest Bonn, dem Festival Radio France, dem Prager Frühling, dem Europäischen Musikfest Stuttgart, dem Hohenloher Kultursommer, den Klosterkonzerten Maulbronn, dem International Flute Festival Taiwan, in der Carnegie Hall und dem German Forum in New York sowie in Brasilien und Argentinien vertreten. 

Konzertreisen mit Rundfunksinfonieorchestern der ARD, den Münchner Philharmonikern und der Staatsoper München führten sie in bedeutende Konzertsäle wie z.B. die Suntory Hall Tokyo, das Concertgebow Amsterdam, die Royal Albert Hall London, die Berliner Philharmonie, den Musikverein Wien und in die Tonhalle Zürich, zu den Bayreuther Festspielen sowie zu Festivals wie dem Rheingau Musikfestival, den Londoner Proms oder dem Musikfest Dresden.

Die Presse bezeichnete sie als „Paganini der Flöte“ und lobte Ihre Einspielungen.

Tatjana Ruhland ist Soloflötistin des Radio-Sinfonieorchesters Stuttgart des SWR und unterrichtet seit 2009 eine Klasse für Flöte an der Hochschule für Musk Saar.

Als Solistin und Kammermusikerin konzertierte u.a. mit Hilary Hahn, Emmanuel Pahud, Matthias Goerne, Christine Schäfer, Christina Landshamer, Angela Hewitt, Jana Bouskova, Wen-Sinn Yang, Eckart Heiligers und Yaara Tal u.a. im Festspielhaus Baden-Baden, beim Lucerne Festival, bei den Museumsserenaden Regensburg und dem Haydn Festival Flandern. Sie unterrichtet an der Hochschule für Musik Saar und gibt Meisterkurse in Europa, Japan und den USA.

 

Kontaktdaten

E-Mailadressemail@tatjana-ruhland.de
Internetsitewww.tatjana-ruhland.de


Zurück

++ Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“: 1. Preis für Leon He ++

Beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ in Paderborn ist Leon He in seiner Altersgruppe mit einem 1. Preis in der Sparte Klavier ausgezeichnet worden. Leon He studiert als Jungstudent in der Klavierklasse von Prof. Thomas Duis...mehr...


++ Weiterer HfM-Student in Studienstiftung aufgenommen ++

Mit Elia Michael Merguet aus der Gesangsklasse von Prof. Yaron Windmüller ist ein weiterer Student der HfM Saar in die Studienstiftung des deutschen Volkes aufgenommen worden. mehr...


++ HfM-Flötistinnen erfolgreich in Holland ++

Großer Erfolg für die HfM-Flötenklasse von Prof. Gaby Pas-Van Riet: Beim Dutch International Flute Competition in Ittervoort (Holland) hat Elisabeth Hartschuh in der Kategorie Master den 1.Preis gewonnen und Yu-Fei...mehr...


++ Johanna Knauf in Studienstiftung des Deutschen Volkes aufgenommen ++

HfM-Studentin Johanna Knauf (Master Musikpädagogik, betreut von Prof. Dr. Michael Dartsch) ist, nachdem sie sich mit einer EMP-Performance und einem einschlägigen Vortrag vorgestellt hat, in die Studienstiftung des Deutschen...mehr...


++ Hongyu Chen erfolgreich in Polen ++

Hongyu Chen aus der Klasse von Prof. Yaron Windmüller hat beim 5. Internationalen Gesangswettbewerb J. E. J. RESZKÓW (Polen)  den 2. Preis gewonnen. Ein erster Preis wurde nicht vergeben.mehr...


++ Erfolg für Myriam Ghani beim "Deutschen Musikwettbewerb" ++

Myriam Ghani (Klasse Prof. Gaby Pas-Van Riet) nahm mit großem Erfolg am "Deutschen Musikwettbewerb 2017" (DMW) in Leipzig teil: Sie erreichte die III. Runde/Halbfinale, in dem sie vor der 36-köpfigen Gesamtjury ihre...mehr...


++ HfM-Ensemble Baroque4 gewinnt 2. Preis beim „Förderpreis Alte Musik“ ++

Das Ensemble Baroque4 mit Studierenden der HfM Saar hat den 2. Preis beim diesjährigen „Förderpreis Alte Musik“  gewonnen. Mit dem Preis fördern der Saarländischer Rundfunk und die Akademie für Alte Musik im Saarland seit...mehr...


Treffer 1 bis 7 von 11
<< Erste < Vorherige 1-7 8-11 Nächste > Letzte >>