Professor Andreas Rothkopf

Andreas Rothkopf studierte  Klavier, Orgel, Kirchenmusik, Musikpädagogik und Dirigieren an den Musikhochschulen in Saarbrücken, Köln und Paris. Seine Lehrer waren u.a. Michael Schneider und Marie-Claire Alain.
Als Pianist und Organist erhielt er bei bedeutenden nationalen und internationalen Wettbewerben hochrangige Preise und Auszeichnungen (u. a. 1.Preis beim Deutschen Musikwettbewerb 1979, 1. Preis beim Internationalen Orgelwettbewerb in Speyer, Kunstpreis der Stadt Saarbrücken).

Bereits kurz nach Beendigung seines Studiums machte er auf sich aufmerksam, als er 1983 den 1. Preis beim II. Internationalen Franz-Liszt-Orgelwettbewerb in Budapest gewann. 

Nach mehreren Jahren Lehrtätigkeit an der Kölner Musikhochschule wurde er 1986 zum Professor für Orgel an die Hochschule für Musik Saar berufen. Konzertreisen als Organist und Pianist sowie Einladungen als Dozent und Juror führten ihn durch ganz Europa, nach Israel und in den Vorderen Orient, aber auch nach Südamerika und Fernost (Japan und Korea). 

Im Zentrum seines Repertoires, das alle Epochen umfasst, steht das Orgelwerk Johann Sebastian Bachs und der deutschen Romantik. Mehrere CD-Einspielungen, darunter das gesamte Orgelwerk von Robert Schumann, sowie Werke von Max Reger, Franz Liszt, Brahms und Schubert, reflektieren diesen Schwerpunkt. Überdies hat der Pianist Rothkopf eine große Liebe für die Kammermusik, über viele Jahre dokumentiert in zahlreichen Rundfunk-Konzerten und Aufnahmen.  

Pressestimmen:

„Eine außergewöhnliche Begabung ... überraschte mit technischer Sicherheit, geistiger Souveränität und vor allem einer sehr eigenen Klangvorstellung wie Artikulationsfähigkeit...Er ist auch ein vorzüglicher Pianist.“  
(W.-E. von Lewinski, SÜDDEUTSCHE ZEITUNG) 

„Andreas Rothkopf legt die erste Gesamteinspielung der Schumann-Werke vor; sie muß als beispielhaft bezeichnet werden... Die fulminanten spieltechnischen Fähigkeiten erlauben ein vollkommenes Über-der-Sache-Stehen...Und das ´nervige´ Gestalten der Einzel- wie Gesamtstruktur atmet stets das ´Poetische´...“    (Günter Schulz in einer CD-Besprechung)

Kontaktdaten

E-Mailadresseandreasrothkopf@gmx.net


Zurück

++ Erfolg für Myriam Ghani beim "Deutschen Musikwettbewerb" ++

Myriam Ghani (Klasse Prof. Gaby Pas-Van Riet) nahm mit großem Erfolg am "Deutschen Musikwettbewerb 2017" (DMW) in Leipzig teil: Sie erreichte die III. Runde/Halbfinale, in dem sie vor der 36-köpfigen Gesamtjury ihre...mehr...


++ HfM-Ensemble Baroque4 gewinnt 2. Preis beim „Förderpreis Alte Musik“ ++

Das Ensemble Baroque4 mit Studierenden der HfM Saar hat den 2. Preis beim diesjährigen „Förderpreis Alte Musik“  gewonnen. Mit dem Preis fördern der Saarländischer Rundfunk und die Akademie für Alte Musik im Saarland seit...mehr...


++ HfM-Prorektor Prof. Jörg Nonnweiler mit dem Landespreis Hochschullehre ausgezeichnet ++

HfM-Prorektor Prof. Jörg Nonnweiler ist mit einem Landespreis Hochschullehre des Saarlandes ausgezeichnet worden. Er erhielt den Preis gemeinsam mit Nicole Schwarz von der Saarbrücker Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW)...mehr...


++ Professur für Birgit Ibelshäuser ++

Birgit Ibelshäuser, Absolventin der Klasse Elementare Musikpädagogik (EMP) von Prof. Michael Dartsch und der Perkussionklasse von Prof. Thomas Keemss, hat den Ruf auf eine Professur für „Musikpraxis in der Grundschule“ an der...mehr...


++ Daniel Stoll erfolgreich beim „Concours de Genève“ ++

Der Violinist Daniel Stoll aus der Klasse von Prof. Hans-Peter Hofmann hat mit dem Vision String Quartett beim internationalen Musikwettbewerb „Concours de Genève“ in der Wertung Streichquartett den 1. Preis sowie alle drei...mehr...